ADFC-Kinderfahrradparcours & Fahrradcodierung

ADFC-Kinderfahrradparcours

Spielerisch und mit Spaß erkunden Kinder auf dem Fahrradparcours, wie sicher sie Fahrrad fahren. Am Parcours mit Wippe, Hoppelstrecke, Rampe und schiefer Ebene trainieren die Kinder, mit dem Fahrrad zu beschleunigen, zu bremsen und zu lenken. Die große Rampe erfordert ein wenig Mut – es kann aber nichts passieren, denn der ADFC betreut den Kinderfahrradparcours.

Fahrradcodierung_c_Marc_Winkelmann

Fahrradcodierung – Der Code gegen den Klau

Wer sein Fahrrad codieren lässt, macht Langfingern das Leben schwer. Ohne Eigentumsnachweis kommen sie mit dem zweirädrigen Diebesgut nicht weit: Die Codierung zeigt, wer der Eigentümer des Rades ist. Die Codierung erschwert also mehr als nur den Weiterverkauf, auch den über Flohmärkte oder via Internet. Eine Codierung erhöht auch die Aufklärungsquote. Bei der Fahrradcodierung werden der Name des Besitzers bzw. der Besitzerin und sein/ihr Wohnort als Code auf dem Fahrradrahmen angebracht.

Der ADFC setzt nun eine Prägetechnik ein. Früher wurde der Code mit einer Graviermaschine in den Rahmen eines Rades gefräst. Jetzt verdichten die Codierer stattdessen das Metall des Rahmens mit einem Nadelpräger. Da die Schlagstärke einstellbar ist, können damit z.B. auch Akkus von Pedelecs codiert werden.